Über berauschende Pflanzen & andere Substanzen

Mittwoch, 24. Januar 2018

Psychotria viridis im DWC-System


Chacruna (Psychotria viridis) in hydroponischer Kultur

Weitere Links zum Thema:
Anleitung und Erklärung zum hydroponischen System
Akuamma im DWC-System

Nachdem die hydroponische Kultur für Picralima nitida nicht geeignet schien, nun ein neuer Versuch mit Chacruna, einer DMT-haltigen Pflanze. Da dieser Ableger bereits einige Woche in einem Wasserglas auf ein neues Zuhause gewartet hat und sich dabei auch eine positive Wurzelbildung zeigte, bin ich deutlich zuversichtlicher bei diesem Versuch.
Einziger Mangel: Bei normaler Raumfeuchte, insebsondere im Winter bei Heizungsluft, kommt es bei den Psychotria Spezies schnell zu Deformationen der Blätter und des Wachstums. Außerdem kommt dieser Ableger direkt aus dem Gewächshaus ohne an die trockene Luft akklimatisiert worden zu sein. Wir werden sehen wie sie sich macht!

Der Anfang, 21.01.2018

Der Ableger wurde ins DWC-System übertragen, der pH-Wert ist leicht acide um pH 6, gedüngt wurde wieder mit Hesi Hydro-Wuchs bis der EC-Wert bei 363ppm bzw. 0,7 mS lag. Verwendet wurde diesmal Leitungswasser als Grundlage mit einem EC von 0,3 mS.

Steckling vorm Einsetzen. Gut zu erkennen ist der Einfluss der zu starken Beleuchtung an den verfärbten Blättern. Nachdem die Intensität und der Abstand der Armatur korrigiert wurde zeigt sich das saftige Grün.
 
Steckling vor dem Einpflanzen: Seitenansicht und Wurzeln

Auf dem nächsten Bild ist auch sehr gut zu erkennen wie sich neue Triebe aus einem Blattsteckling entwickeln
Steckling im System, von oben und von unten
Das ist der Stand am Tag des Einsetzens im System, 21.01.18:



Nach ein paar Tagen, 24.01.2018

Wenige Tage später steht der Steckling stabil im System, trotz des klimatischen Schocks. Immerhin war er schon an Wasser als Medium gewöhnt, wenn auch nicht mit dieser Nährstoffmenge.
Der Verbrauch der Nährstoffe gilt ab jetzt zu beobachten, genauso wie die benötigte Menge, welche aktuell mit 0,7 mS nur eine vorsichtige Annäherung ist.


Ohje, 21.02.2018

Ich gebe zu, ich habe das Projekt etwas vernachlässigt. Der EC-Wert ist auf 1,2 mS, fast das doppelte!, angestiegen. Ich habe auch bisher keinen Wasserwechsel durchgeführt. Das sich bereits um den Lüftungsschlauch Salze gebildet haben, hätte mir längst ein Indikator sein sollen. Die Wurzeln sind etwas dunkler, Wachstum ist kaum zu sehen. Die unteren Blätter fangen an welk zu werden. Also Wasserwechsel! Nährstoffe werden diesmal auf 0,6 mS eingestellt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen